Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Dänemark (1)

Italien (1)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Vereinigte Arabische Emirate (1)

Ungarn (1)

Gesundheit | Influencer
19.04.2021

Wir haben mit Nico für unsere Serie #HealthStories darüber gesprochen, warum und weshalb ihn Parkour inspiriert und ihn immer wieder begeistert. Bewegung gehört für ihn zu einem gesunden Leben einfach dazu. Und als Lehrer möchte er dies auch jungen Menschen vermitteln.

Was bedeutet ein gesundes Leben für Dich?

Für mich bedeutet ein gesundes Leben, dass man sich gut fühlt, glücklich ist und jeden Moment genießt. Es bedeutet, dass man nach draußen gehen, sich bewegen und die Natur genießen kann. Dass man tun kann, was man will und sich frei fühlt.

Wie wichtig ist Dir ein aktives Leben?

In meinem Leben bin ich hauptsächlich damit beschäftigt, die nächste Generation auszubilden. Ich bin Gymnasiallehrer und unterrichte auch einige Sportklassen, um meine Leidenschaft an die Jugendlichen weiterzugeben. Ich konnte bereits mehr als 1.000 jungen Menschen etwas von meiner Leidenschaft vermitteln. Aktiv sein und in Bewegung bleiben ist mir wichtig, ich kann einfach nicht stillsitzen, das fühlt sich für mich eher wie eine Strafe an. Wenn ich herumlaufe, sehe ich immer Möglichkeiten, mich zu bewegen. Zum Beispiel: Wenn ich eine Bank sehe, will ich mich nicht hinsetzen. Stattdessen denke ich sofort an die Millionen von Möglichkeiten, mich um sie herum zu bewegen. Es gibt mir ein freies Gefühl, in Bewegung zu sein.

Dein Lieblingssport ist Parkour. Was bedeutet Parkour für Dich und wie würdest Du es beschreiben? 

Parkour ist nicht schwierig, man nutzt einfach seine Umgebung auf jede Art und Weise, die man möchte. Es gibt keine Regeln, es geht nur um den eigenen Körper und die Umgebung, die man auf kreative Art und Weise nutzt. Jeder kann es machen, wenn man das nächste Mal nach draußen geht, kann man auf eine lustige Art und Weise über eine Bank springen, um zu verstehen, was ich meine.

Was war die wichtigste Veränderung für Dich?

Wenn ich regelmäßig trainiere, fühle ich mich einfach besser. Ich habe das Gefühl, dass ich eine viel bessere Verbindung zu meiner Umgebung und der Welt habe. Ich laufe nicht einfach an etwas vorbei, sondern nehme meine Umgebung wahr. Außerdem habe ich so viele Leute kennengelernt, was meinen Freundeskreis enorm erweitert hat! Ich finde auch das Gefühl der Freiheit, das Gefühl, dass alles möglich und erlaubt ist, einfach toll! Es macht mich so viel stärker!

Wie begeisterst Du als Lehrer junge Menschen für eine gesunde Lebensweise und Sport?

Ich stelle fest, dass viele Schüler/innen süchtig nach der digitalen Welt sind und Bewegung nicht mehr interessant finden. Sie sehen es eher als Pflicht. Es bricht mir das Herz, wenn ich das mitbekomme. Ich möchte den Jugendlichen zeigen, dass die Welt größer ist, als sie denken, dass es mehr Möglichkeiten gibt, sich zu bewegen, als sie denken. Dass Bewegung Spaß machen kann und dass ich ihnen helfen kann, das zu finden, was sie glücklich macht. Ich versuche, dies so gut wie möglich zu fördern.

Was bedeutet das Reisen für Dich?

Mein Highlight beim Reisen ist bislang meine Parkour-Weltreise Ende 2019. Ich bin drei Monate lang ohne Plan gereist, mit dem Ziel, so viel wie möglich zu sehen und an so vielen Orten wie möglich zu trainieren und mich zu verbessern. Ich habe dadurch so viel gelernt, konnte so viel erleben und habe so viele interessante Menschen kennengelernt, ein Muss für jeden. Ohne Parkour hätte ich diese Erfahrung nie machen können.

Was ist Dein Tipp für alle Menschen, sich für ein gesundes Leben zu entscheiden?

Finde etwas, das du gerne tust, dann bist du viel motivierter, dich weiter zu bewegen. Probiere auf jeden Fall Parkour aus. Gehe mit Freunden aus und versuche, die Umgebung auf eine andere Art zu nutzen. Und denke daran, sich auf Dich selbst zu konzentrieren. Versuche nicht, Dich mit anderen zu vergleichen, sondern konzentriere Dich vor allem auf die eigenen Fortschritte. Setze Dir Ziele und sei stolz auf das, was Du erreicht hast.