Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Argentinien (1)

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Dänemark (1)

Italien (2)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Ungarn (1)

Vietnam (1)

STADA stärkt Geschäftsaktivitäten in Russland durch Vertragsunterzeichnung für den Kauf des Markenprodukt-Portfolios Aqualor® zur Selbstmedikation von Sinusitis und Halsschmerzen

  • 18.10.2013
  • Ad-hoc-Meldung

Bad Vilbel, 18.10.2013 – Die russische Tochtergesellschaft der STADA Arzneimittel AG, OAO Nizhpharm, hat heute, am 18.10.2013, einen Rahmenvertrag für den Kauf des Markenprodukt-Portfolios Aqualor® unterzeichnet.
Der Kaufpreis für das Aqualor®-Produktpaket beträgt insgesamt 131 Millionen Euro in bar. 83 Prozent hiervon werden mit Vertragsvollzug fällig und weitere 17 Prozent erst nach der Erfüllung von bestimmten – zwischen der Käuferin und den Verkäufern vereinbarten – Bedingungen innerhalb von zwölf Monaten nach Vollzug der Transaktion. Das Produktpaket umfasst zehn verschreibungsfreie (OTC) Produktaufmachungen auf Meerwasserbasis in Form von Sprays und Tropfen mit dem lokalen regulatorischen Status Medizinprodukte zur Anwendung bei Sinusitis (Entzündungen der Nasennebenhöhlen) und Halsschmerzen. In 2012 lag der mit diesen Aqualor®-Produkten erzielte Nettoumsatz in Russland bei circa 28 Millionen Euro. Seit ihrer Einführung im Jahr 2007 verzeichnete die Marke Aqualor® ein dynamisches Umsatzwachstum und ist inzwischen ein führendes Produkt in dem Marktsegment Meerwasserprodukte, das im russischen Markt in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um circa 34 Prozent pro Jahr gewachsen ist. 2012 wies die Aqualor®-Produktpalette eine EBITDA-Marge aus, die deutlich über dem Durchschnitt der Markenprodukte im STADA-Konzern liegt.
Die Transaktion umfasst insbesondere die Rechte an verschiedenen Markenzeichen Aqualor® für den Vertrieb in Russland, entsprechende Vertriebsmaterialien inklusive Website-Inhalte und das Packungsdesign, die regulatorischen Dokumente und Vertriebsgenehmigungen, einen Kaufvertrag für bestehende Lagerbestände sowie die Rechte, bestehende langfristige Lohnherstellerverträge zu übernehmen. Der Kauf beinhaltet keine Produktionsstätten und keine Übernahme von Personal. Die Verkäufer des Portfolios sind im Wesentlichen Butterwood Holdings Limited, ein Unternehmen mit Sitz in Zypern, und ZAO Pharmamed, ein russisches Pharmaunternehmen mit Sitz in Moskau.
Der Vertragsvollzug und damit die Konsolidierung der Aqualor®-Produktumsätze im STADA-Konzern wird nach Erfüllung umfangreicher Vollzugsbedingungen, insbesondere auch in den Bereichen Produktdokumentation und Lieferkette, für das 1. Quartal 2014 erwartet.
Für die Finanzierung der Akquisition wird STADA vorhandene Barmittel und bestehende freie Kreditlinien nutzen.
Die Akquisition stärkt die Geschäftsaktivitäten des Konzerns in Russland im strategisch für STADA besonders bedeutsamen Marktsegment der Markenprodukte zur Selbstmedikation.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


STADA Arzneimittel AG
Unternehmenskommunikation
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49(0) 6101 603-113
Fax: +49(0) 6101 603-506
e-Mail: communications@stada.de