Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Dänemark (1)

Italien (2)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Ungarn (1)

Vietnam (1)

Neuer Master-Studiengang für Pharmazeuten

  • 13.06.2016
  • Pressemitteilung

„Infotag Studium & Beruf“ am 18. Juni an der Hochschule Fresenius in Idstein

Bad Vilbel, 13. Juni 2016 – Am Samstag, den 18. Juni, findet an der Hochschule Fresenius in Idstein in der Zeit von 9:30 bis 14:00 Uhr ein „Infotag Studium & Beruf“ statt. Die STADA Arzneimittel AG unterstützt die staatlich anerkannte private Hochschule bereits seit über 13 Jahren mit einer Stiftungsprofessur für Gesundheitsökonomie. Am Infotag können sich  Pharmazeuten und andere Interessierte unter anderem über den neuen Master-Studiengang „International Pharmacoeconomics, Health Economics and Market Strategies for Healthcare Products“ (kurz MIMS) informieren, der sich an Studenten und Berufstätige mit naturwissenschaftlichem oder betriebswirtschaftlichem Hintergrund richtet. Der viersemestrige Studiengang legt besonderen Wert auf die Bereiche Markt- und Preisstrategien, Produktentwicklung, Ressourcen-Allokation und Regularien der verschiedenen Gesundheitssysteme. Das MIMS-Programm beginnt zum Wintersemester 2016 und ist aufgrund des internationalen Charakters in englischer Sprache angelegt. Besonders interessant für Berufstätige, die ihr Wissen in bestimmten Themengebieten weiterentwickeln möchten: Die Module werden blockweise angeboten, können einzeln gebucht und mit Zertifikaten abgeschlossen werden.

Mit der finanziellen Unterstützung der Stiftungsprofessur an der Hochschule Fresenius setzt sich STADA für Forschung und Bildung ein. Die Professur wurde im Jahr 2003 mit dem Ziel gegründet, durch die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse ein effizientes und praxisnahes Gesundheitsmanagement zu unterstützen. „Als international tätiges Pharmaunternehmen sind wir auf hochqualifizierte Fachkräfte angewiesen, die eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung genossen haben“, erklärt Ingrid Blumenthal, Geschäftsführerin der STADA-Tochtergesellschaft ALIUD PHARMA und Koordinatorin der Stiftungsprofessur im Konzern. „Das MIMS-Programm ist ein attraktives Angebot für Pharmazeuten, die sich weiterbilden wollen und gegebenenfalls eine Karriere im globalen Gesundheitssektor anstreben.“ Weitere Informationen zum Infotag Studium & Beruf und zum MIMS-Programm gibt es unter http://www.hs-fresenius.de.


Download Pressefoto
Mitgeliefertes Bildmaterial: Ein Porträt von Frau Ingrid Blumenthal.

Über die STADA Arzneimittel AG

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel. STADA setzt konsequent auf eine Mehrsäulenstrategie aus Generika und Markenprodukten (OTC) bei zunehmend internationaler Marktausrichtung. Der Konzern ist Deutschlands einziger unabhängiger Generika-Hersteller. STADA ist weltweit mit rund 50 Vertriebsgesellschaften in mehr als 30 Ländern vertreten. Markenprodukte wie Grippostad und Ladival zählen in Deutschland zu den meistverkauften ihrer Produktkategorie. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte STADA einen Konzernumsatz von 2.115,1 Millionen Euro, ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 389,4 Millionen Euro und einen bereinigten Konzerngewinn von 165,8 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte STADA weltweit 10.532 Mitarbeiter.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

STADA Arzneimittel AG                
Media Relations                
Stadastraße 2-18                
61118 Bad Vilbel            
Tel.: +49(0) 6101 603-165                
Fax: +49(0) 6101 603-215                
E-Mail: press@stada.de