Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Argentinien (1)

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Czech Republic (1)

Dänemark (1)

Italien (2)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Stellungnahme von STADA zu Medienberichten

  • 21.07.2016
  • Ad-hoc-Meldung
  • Investor News


In den vergangenen Tagen wurde in verschiedenen Medienberichten über STADA berichtet, dass

  1. der Investor AOC bis zu 30 Prozent der Stimmrechte an der STADA Arzneimittel AG hinter sich versammelt habe;
  2. STADA von AOC eine Liste mit Kandidaten für die Neuwahl des Aufsichtsrats zugestellt worden sei, die von AOC und anderen Investoren vorgeschlagen werden sollten.


 STADA nimmt dazu wie folgt Stellung:

  1. Stimmrechte, die über den der Gesellschaft zum 01. April 2016 gemeldeten, AOC zuzurechnenden Stimmrechtsanteil von 5,05% (inklusive Finanzinstrumente: 6,98%) hinausgehen, wurden STADA weder vom Investor angezeigt noch über andere mitgeteilt. Transparenz über die angeblichen zusätzlichen Stimmrechtsanteile, die der Investor hinter sich versammelt habe, wurde STADA auch auf  mehrmaliges Verlangen hin nicht gewährt. Daher muss das Unternehmen davon ausgehen, dass dem Investor nur die STADA gemeldeten Stimmrechtsanteile von 5,05% (inklusive Finanzinstrumente: 6,98%) zuzurechnen sind; ansonsten hätten AOC und die von AOC genannten Unterstützerfonds ihre gesetzlichen Stimmrechtsmitteilungspflichten verletzt. Das wird Gegenstand von Prüfungen sein.
  2. Die Behauptung, STADA sei eine neue Liste von Kandidatinnen und Kandidaten von AOC und anderen Investoren für die Neuwahl in den Aufsichtsrat mitgeteilt worden, ist falsch. Nachdem AOC medial eine eigene Kandidatenliste angekündigt hatte, hat STADA darum gebeten, diese auch zu erhalten. Das ist bislang nicht geschehen. Richtig ist: Der Nominierungsausschuss hat alle fünf ursprünglich von AOC vorgeschlagenen Kandidaten in den Auswahlprozess einbezogen.



Weitere Informationen für Analysten:
STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-113 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: ir@stada.de
Weitere Informationen für Journalisten:
STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: press@stada.de