Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Argentinien (1)

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Czech Republic (1)

Dänemark (1)

Italien (2)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Ungarn (1)

Vietnam (1)

STADA-Vorstand zeigt sich auf Hauptversammlung zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2013 und hält an Ausblick für 2014 fest

  • 04.06.2014
  • Ad-hoc-Meldung
  • Investor News
  • Pressemitteilung

Bad Vilbel, 04.06.2014

Auf der ordentlichen Hauptversammlung der STADA Arzneimittel AG, die heute, am 4. Juni 2014, stattgefunden hat, zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Hartmut Retzlaff zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2013 und hielt an dem Ausblick für 2014 fest.

Bei seinen Ausführungen ging Retzlaff sowohl auf die Herausforderungen ein, mit denen der Konzern im vergangenen Geschäftsjahr und im 1. Quartal 2014 konfrontiert war, als auch auf die in diesem Zeitraum erzielten Fortschritte. Dabei hob er die weitere Internationalisierung im Rahmen der aktiven Akquisitionspolitik wie auch den Ausbau des margenattraktiven Markenprodukt-Segments hervor. Darüber hinaus sprach der Vorstandsvorsitzende die Themen Personalpolitik und Personalmanagement an, die konzernweit eine sehr wichtige Rolle spielen. Gegen Ende der Rede fasste Retzlaff die Chancen und Risiken des Konzerns zusammen und bestätigte mit Blick auf die strategischen Erfolgsfaktoren den Ausblick für 2014. „Angesichts dieser Stärken in ihrer Gesamtheit und eines leistungsstarken Teams blicken wir auch weiterhin optimistisch in die Zukunft“, so das Resümee von Retzlaff laut Redemanuskript.

Bei den Abstimmungen folgte die Hauptversammlung allen Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat. So wurde eine gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent deutlich gestiegene Dividende in Höhe von 0,66 Euro je STADA-Stammaktie beschlossen – wobei der verbleibende Überschuss auf neue Rechnung vorgetragen wird. Zudem wurden Vorstand und Aufsichtsrat mit hoher Zustimmung entlastet. Des Weiteren stimmte die Hauptversammlung der Anpassung der bestehenden Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge der STADA Arzneimittel AG mit einigen ihrer Tochtergesellschaften auf Grund einer Gesetzesänderung zu.

Mit dem Ablauf der heutigen STADA-Hauptversammlung ergeben sich – infolge einer im Mai dieses Jahres turnusmäßig erfolgten Neuwahl – Veränderungen bei den Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat. Neue Arbeitnehmervertreter im STADA-Aufsichtsrat sind nun Dr. Ute Pantke, Halil Duru und Jens Steegers.
Der Wortlaut des heutigen Redemanuskripts des Vorstandsvorsitzenden sowie die genauen Abstimmungsergebnisse zu allen Punkten der Tagesordnung sind auf der STADA-Website unter www.stada.de/hv2014 veröffentlicht.

Zu den Pressefotos der Hauptversammlung

Weitere Informationen für Analysten:
STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-113 / Fax: +49 (0) 6101 603-506 / E-Mail: communications@stada.de


Weitere Informationen für Journalisten:
STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-506 / E-Mail: press@stada.de