Wählen Sie ein Land aus

Webseiten weltweit

Wählen Sie ein Land aus, um zur Webseite der jeweiligen STADA-Vertriebsgesellschaft zu gelangen.

Argentinien (1)

Belgien (1)

Bosnia-Herzegovina (1)

Kroatien (1)

Czech Republic (1)

Dänemark (1)

Italien (2)

Montenegro (1)

Rumänien (1)

Russland (1)

Serbien (1)

Slowenien (1)

Schweiz (1)

Ukraine (1)

Ungarn (1)

Vietnam (1)

Hartmut Retzlaff beendet Vorstandstätigkeit bei STADA

  • 15.08.2016
  • Ad-hoc-Meldung

Bad Vilbel, 15. August 2016 –

Die STADA Arzneimittel AG und ihr langjähriger Vorstandsvorsitzender Hartmut Retzlaff haben am heutigen Tag das zwischen ihnen bestehende Anstellungsverhältnis auf Grund persönlicher Umstände einvernehmlich beendet. Hartmut Retzlaff hat sein Amt als Mitglied des Vorstands, das er seit dem 5. Juni 2016 ruhen ließ, mit Wirkung zum 15. August 2016 niedergelegt. Bis zur vereinbarten Beendigung seines Anstellungsvertrags am 31. Dezember 2016 wird Hartmut Retzlaff von seinen Pflichten aus dem Anstellungsvertrag freigestellt.


"Wir danken Hartmut Retzlaff sehr für seine unternehmerische Aufbauleistung. Er hat STADA seit 1992 geprägt und erfolgreich geführt. Wir danken ihm auch jetzt für die klare Weichenstellung", sagt Dr. Martin Abend, Aufsichtsratsvorsitzender der STADA Arzneimittel AG.


In Übereinstimmung mit Ziffer 4.2.3 Deutscher Corporate Governance Kodex überschreiten die zwischen der Gesellschaft und Hartmut Retzlaff anlässlich der vorzeitigen Beendigung seiner Vorstandstätigkeit vereinbarten Zahlungen, bestehend aus einer Abfindung und den bis zur Beendigung des Anstellungsverhältnisses am 31. Dezember 2016 fortzuzahlenden Bezügen, das Abfindungs-Cap von zwei Jahresvergütungen nicht.

Weitere Informationen für Analysten:
STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-113 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: ir@stada.de
Weitere Informationen für Journalisten:
STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: press@stada.de